Demenz - Ein Volksleiden

In Deutschland sind circa 1,3 Million Menschen an einer Demenz erkrankt. Pro Jahr erkranken ungefähr 200.000 Menschen neu. Für 2030 gehen Schätzungen von über 2 Millionen betroffenen Menschen aus. In Schleswig-Holstein leben über 41.000 Menschen mit Demenz. Im Kreis Pinneberg sind bereits ca. 4.300 Menschen erkrankt. Hauptursache für eine demenzielle Erkrankung ist das Alter. Bei der steigenden Lebenserwartung und der alternden Bevölkerung ist daher eine erschreckende Entwicklung abzusehen.

Menschen mit Demenz haben besondere Bedürfnisse und benötigen individuelle Betreuung. Demenz-Kranke verlieren ihre Eigeninitiative. Sie fühlen sich oft falsch verstanden, herumkommandiert oder bevormundet. Häufig können sie die Entscheidungsgründe der sie Pflegenden nicht verstehen.

In diesem Sinne streben wir folgende Ziele an: Der Demente
- erfährt Akzeptanz seiner Person und seines Verhaltens
- fühlt sich in seiner Person angenommen, fühlt, dass er „sein darf, wie er ist“
- führt kleine, seinen Fähigkeiten entsprechende, Aufgaben aus
- findet angemessene Beschäftigung
- hat positive Erlebnisse und ein gutes Selbstwertgefühl,
- ist gesellschaftlich integriert und erlebt sich als Teil der Hausgemeinschaft
- fühlt sich wohl, kommt körperlich und gedanklich zumindest zeitweise zur Ruhe
- hat eine sichere Umgebung.

 


Welt online - Forscher finden Hemmstoff gegen Alzheime

Welt online - Krebsmittel macht Alzheimer Symptome rueckgaengig

Welt online - Die Großfamilie deren Schicksal Alzheimer ist

Welt am Sonntag - Chemische Gewalt setzt Demenzkranke außer Gefecht

Welt am Sonntag - Massenphänomen Demenz

Welt am Sonntag - Wenn Pillen die Pflege ersetzen